Fabian
Peter

wieder in den Regierungsrat

Politik

Themen wie Umwelt, Energie, Mobilität oder Wirtschaft beschäftigen die Menschen in unserem Kanton. Als Vorsteher des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartements darf ich gemeinsam mit rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Beitrag für einen lebenswerten Kanton Luzern leisten.

Klima und
Energie

Der Klimawandel ist bei uns angekommen, auch im Kanton Luzern. Mit dem Planungsbericht «Klima und Energie» haben wir eine Strategie entwickelt, wie wir bis 2050 ein klimaneutraler Kanton werden. Mir ist es wichtig, mit fundierten Informationsangeboten und einem wirksamen Massnahmenplan den Klimawandel anzugehen. Energiepolitik ist auch Sicherheitspolitik, denn wir müssen in der Energieversorgung unabhängiger werden vom Ausland. Darum will ich den Ausbau der erneuerbaren Energien vorantreiben, was auch für unsere Volkswirtschaft eine grosse Chance ist.

Wirtschaft und Gesellschaft

Die Luzerner Wirtschaft ist robust und erfolgreich. Grund für diese Stabilität sind die zahlreichen KMU im ganzen Kanton. Sie bilden das Rückgrat unserer Wirtschaft. Ich setze mich als ehemaliger Unternehmer und Mitbesitzer eines Familien­unternehmens für wenig Bürokratie, attraktive Rahmenbedingungen und schlanke Strukturen ein, damit sich die Unternehmen auf ihr Geschäft konzentrieren können. Meine liberalen Werte leiten mich auch in gesellschaftlichen Fragen. Engagierte Menschen, gelebte Solidarität und Zusammenhalt sind wichtige Pfeiler für einen lebenswerten Kanton Luzern.

Mobilität und Infrastruktur

Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Wir wollen die Mobilität jedes Einzelnen auch in Zukunft ermöglichen. Bei einer wachsenden Be­völke­­rung setze ich mich für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs ein. So können am meisten Menschen von A nach B gelangen. In den ländlichen Regionen und für die Wirtschaft bleibt eine einwandfreie Strasseninfrastruktur zentral. Die deutliche Zu­­­stimmung für die Projekte in der Lamm­schlucht (Entle­buch) und im Ren­­gg­­loch (Agglomeration Luzern) zeigen zudem die Solidarität in unserem Kanton und zwischen den Regionen.